Das Gesamtvolumen der Jahresfehlbeträge gewerblicher deutscher Golfanlagen war im Wirtschaftsjahr 2015 mit -34,1 Mio. € fast dreimal so hoch (Faktor 2,9) wie das der Jahresüberschüsse (+11,8 Mio. €). Im elektronischen Unternehmensregister (https://www.unternehmensregister.de/ureg/) sind um die Jahreswende 2017/18 insgesamt 719 Firmen mit dem Geschäftszweck „Golf“ gelistet, darunter...

Eine große Zahl von Golfplätzen in Deutschland wurde in den 90er Jahren errichtet, die weitaus überwiegende Mehrzahl davon auf vormals landwirtschaftlich genutzten Grundstücken, welche von ihren Eigentümern an Golfclubs oder Golfplatzgesellschaften verpachtet wurden. Die Grundeigentümer, in den 90er Jahren oftmals in der Blüte ihres Lebens stehend,...

Haben Golfplatz-Grundstücke „automatisch“ einen höheren Bodenwert als vergleichbare landwirtschaftliche Flächen? Grundstücke für Golfplätze würden „mit dem 2- bis 4-fachen Wert landwirtschaftlicher Flächen gehandelt“ hieß es noch in der im Jahre 2002 erschienenen 4. Auflage des „Kleiber/Simon/Weyers“, dem Standardwerk der Verkehrswertermittlung von Grundstücken. Wertmindernd wirkten sich aber...

Der Ertragswert von Golfanlagen wird ermittelt als der auf den Stichtag der Bewertung abgezinste Barwert der zukünftigen (über die wirtschaftliche/vertragliche Restnutzungsdauer der Golfanlage erwirtschaftbaren) Erträge. Dazu werden die prognostizierten Erträge (Umsatzerlöse abzüglich Betriebskosten) mit einem Barwertfaktor multipliziert. Dieser Multiplikator ist der Kehrwert des für die...

Stagnation/Rückgang der Mitgliederzahl pro 18 Löcher belegt die weitgehende Sättigung des deutschen Golfmarkts Wer sich mit der Absicht trägt, in eine neue Golfanlage zu investieren, der tut gut daran, sich intensiv mit der Lage auf dem nationalen und regionalen Golfmarkt zu befassen. Also zunächst allgemein in der...

Großzügige Ausweis-Kontingente fördern den Handel mit DGV-Ausweisen, Zweitclubs und Agenturen mischen beim Ausweishandel mit Im November 2014 beschlossen die Delegierten des außerordentlichen Verbandstages des DGV die Einsetzung einer Expertengruppe zu den Themen „Neustrukturierte VcG“ und „Eindämmung der sog. Billigangebote“. Die beauftragten Experten (3 Professoren) kamen u.a. zu...

„Wohnt ein Golfspieler in unmittelbarer Nähe (70 km) ‚seiner’ Golfanlage, wird sein Ausweis ab sofort mit einen ‚R’ gekennzeichnet.“ So zu lesen unter dem Rubrum „R wie regional“ auf der Rückseite des Begleitschreibens zum DGV-Ausweis 2017. Ob dieser kreativen Definition der „unmittelbaren Nähe“ soll schon so mancher Golfspieler neuerlich ins...